GRATIS LIEFERUNG für Bestellungen über 300€ Möglichkeit für Versendung am gleichen Tag KUNDENSERVICE ab 9 bis 17 Uhr verfügbar

AGB Geschäftsbedingungen

1. Definition

In diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen:

1.1 Der Lieferant ist Puckator EDC Sp. z.o.o, Firmennummern: 0000905978 (KRS) 389391683 (REGON), dessen Geschäftssitz ist Puckator EDC Sp. z.o.o, Graniczna 8AA, Breslau 54-610, Polen.

Das gesamte Webseiten-Design, Texte, Grafiken, die Auswahl und Anordnungen davon, die gesamte Softwarezusammenstellung, der unterliegende Quelltext, Software (einschließlich Anwendungen) und das gesamte andere Material auf dieser Webseite unterliegen dem Urheberrecht/Copyright von Puckator BV und seinen Tochtergesellschaften, oder deren Inhalten- und Technologiebetreibern. ALLE RECHTE VORBEHALTEN. Eine Erlaubnis wird erteilt hinsichtlich dem Anfertigen einer elektronischen Kopie und einem Papierausdruck der Webseite für den alleinigen Zweck einer Bestellungen bei Puckator BV oder die Webseite als Einkaufshilfsmittel zu benutzen. Ein anderer Gebrauch des Materials auf dieser Webseite – einschließlich Reproduktion für einen anderen Zweck als oben beschrieben, Modifikation, Distribution oder Veröffentlichung – ohne eine vorangehende schriftliche Erlaubnis von Puckator BV ist strengstens verboten.

1.2 Der Kunde bezeichnet die Firma oder die Person, die die Waren von dem Lieferanten kauft

1.3 Die Waren sind die Artikel (oder ein Teil davon), die auf der Bestellung gelistet sind.

Es wird kein Vertrag zwischen Ihnen und Puckator BV für den Verkauf eines Produktes bestehen, es sei denn Puckator BV hat Ihre Bestellung akzeptiert und eine Bestätigung per Email geschickt, dass das Produkt versandt wurde. Diese Bestätigung gilt als verbindlich und wird über alle kommunizierten Absichten wirksam, sobald Puckator BV die Email mit der Bestätigung an Sie sendet (unabhängig davon ob Sie die Email bereits erhalten haben). Um Zweifel zu vermeiden, ein derartiger Vertrag gilt als vollständig in Großbritannien. Weiterhin wird der Vertrag interpretiert, ausgelegt und erzwungen unter Abstimmung des Englischen Rechts, und Sie und Puckator BV unterstehen unwiederruflich der nicht-exklusiven Zuständigkeit des Englischen Gerichtshofs.

1.4 „Die Bestellung“ bezieht sich auf die Bestellung der Kunde für die Waren, wie auf dem Auftrag gelistet ist.

1.5 Bedingungen: die Geschäftsbedingungen wie in diesem Dokument dargelegt sind.

Wenn keine spezifischen Angaben auf der Webseite vermerkt sind, ist nach dem Gesetzt weder Puckator BV, noch eines der Tochtergesellschaften, Direktoren, Angestellten oder anderen Repräsentanten für Schäden, die in Verbindung mit dem Gebrauch der Webseite oder deren Informationen, Inhalt, Material oder Produkten auftreten, haftbar. Dies ist eine umfangreiche Einschränkung der Haftbarkeit, die auf alle Schäden, einschließlich (ohne Einschränkung) Ersatz des Schadens, direkten, indirekten oder folgenden Schäden, Verlust von Daten, Verlust von Einkommen oder Gewinn, Verlust oder Schaden von Eigentum und Ansprüche Dritter, in Kraft tritt. Um Zweifel zu vermeiden, Puckator BV begrenzt seine Haftbarkeit nicht im Todesfall oder bei persönlichen Verletzungen, wenn es aufgrund der Sorgfaltspflichtverletzung durch Puckator BV, seinen Tochtergesellschaften, Direktoren, Angestellten oder anderen Repräsentanten passiert.

1.6 Vertrag: der Vertrag zwischen dem Lieferanten und dem Kunden für den Verkauf und den Kauf der Waren im Einklang mit diesen Bedingungen.

1.7 Ein Ereignis höherer Gewalt: Jedes Ereignis außerhalb der angemessenen Einflussmöglichkeit einer Partei, das (i) von den Parteien unabhängig ist, (ii) zum Zeitpunkt des Vertragsabschlusses nicht vorhersehbar war, und (iii) deren Folgen durch normale Vorsichtsmaßnahmen nicht hätten verhindert werden können.

Eine Gutschrift, Rückerstattung oder Reklamation beschädigter Ware wird nur 3 Wochen nach Ausstellungsdatum der Rechnung gewährleistet und nur bei Zusendung von Digitalfotos. Ausgenommen sind batteriebetriebene Waren, die auch nach längerem Zeitraum noch reklamiert werden können.

1.8 Interpretation:

1.8.1 Die Bezugnahme auf ein Gesetz oder eine Rechtsvorschrift ist die Bezugnahme auf das zum Zeitpunkt des Ereignisses geltende Recht, aus dem die Parteien Rechtswirkungen ableiten.

1.8.2 Jeder Ausdruck, der mit den Begriffen einschließlich, mit, insbesondere oder ähnlichen Begriffen eingeleitet wird, soll als veranschaulichend verstanden werden, und die Bedeutung der vorhergehenden oder nachfolgenden Worte wird dadurch nicht beschränkt.

1.8.3 ein Hinweis auf Schriftlichkeit schließt E-Mails und alle anderen dokumentarischen Formen der Kommunikation ein, die durch gesetzliche Bestimmungen erlaubt sind.

1.8.4 Die Überschriften in diesen Bedingungen sind nur für Annehmlichkeit und sollen ihre Interpretation nicht beeinflussen.

2. Die Waren

2.1 Die Waren sind im Katalog des Lieferanten beschrieben.

2.2 Der Lieferant behält sich das Recht vor, die Spezifikation der Waren zu ändern, wenn es durch geltende gesetzliche order behördliche Anforderungen verlangt wird.

3. Ausschließlichkeit

Die Ausschließlichkeit eines Artikels oder Design darf nur an eine Kunde gegeben werden, wenn vereinbarte schriftliche Zustimmung mit dem Lieferanten vereinbart wird.

4. Lieferung und Rückstände

4.1 Der Lieferant liefert die Waren an den in der Bestellung angegebenen Ort oder an einen anderen Ort, wenn der Lieferant zustimmt. ("Lieferadresse").

4.2 Die Lieferung ist nach dem Abschluss des Abladens der Waren bei der Lieferadresse abgeschlossen.

4.3 Liefertermine werden in gutem Glauben gegeben, aber sie sind nicht garantiert. Solche Daten sind nur ungefähr und haben keine vertragliche Wirkung. Der Lieferant geht keinerlei Haftung ein aufgrund Nichtlieferung zu einem bestimmten Datum. Der Lieferant soll nicht haftbar sein für die irgendwelche Verzögerung bei der Lieferung von den Waren, die durch ein Ereignis höherer Gewalt verursacht wird oder den Ausfall der Kunde, den Lieferant mit angemessenen Lieferanweisungen der übermitteln.

4.4 Der Lieferant hat das Recht die Waren in Teillieferungen zu liefern, und eine Rechnung für jede Teillieferung anzubieten. Jede Lieferverzögerung oder defekte Artikel in einer Teillieferung gibt die Kunde das Recht nicht die andere Teillieferungen zu stornieren.

4.5 Soweit nicht anders angegeben, Waren auf Rückstand für Kunden, die nicht per Vorkasse bezahlen, werden ohne Kontakt vom Lieferanten geliefert. Wenn die Kunde benachrichtigt, werden möchtet, vor die Waren gesendet werden, muss die Kunde der Lieferant bei Auftragserteilung informieren.

4.6 Jede Abweichung der Lieferung muss innerhalb 7 Tagen der Lieferung schriftlich zum Lieferanten benachrichtigt unter Androhung des Verlustes des Rechts, diesbezügliche Forderungen zu stellen.

4.7 Wenn der Lieferant die Waren nicht liefert, ist die Haftung der Lieferant beschränkt auf die entstehenden Kosten und Auslagen der Kunde für Ersatzwaren, abzüglich der Preis der Waren. Die Haftung für entgangenen Gewinn ist ebenfalls ausgeschlossen.

4.8 Alle bei der Lieferung an Kunden im Ausland anfallenden Zollgebühren, einschließlich der Einfuhrsteuer, sind vom Kunden zu tragen. Die gesamte Dokumentation wird ordnungsgemäß auf Überseeverpackungen geliefert, aber wenn dem Lieferanten Kosten im Zusammenhang mit der Einfuhr von Waren entstehen, werden diese Kosten an den Kunden weitergegeben

5. Qualität

5.1 Der Lieferant gewährleistet, dass bei Lieferung die Waren werden:

5.1.1 mit ihrer Beschreibung übereinstimmen; und

5.1.2 frei von Sachmängeln in Design, Material und Ausführung sein; und

5.1.3 von zufriedenstellender Qualität sein; und

5.1.4 den polnischen Normen entsprechen und zum Handel auf dem Gebiet der EU zugelassen sind.

5.2 Nach Maßgabe der Klausel 5.3, wenn

5.2.1 der Kunde dem Lieferanten innerhalb eines angemessenen Zeitraums nach der Entdeckung unverzüglich schriftlich mitteilt, dass einige oder alle Waren nicht der in Klausel 5.1 dargelegten Garantie entsprechen, und zwar spätestens innerhalb von 3 Tagen nach der Lieferung;

5.2.2 der Lieferant wird eine angemessene Möglichkeit gegeben, solche Waren zu überprüfen; und

5.2.3 der Kunde diese Waren auf seine Kosten an den Geschäftssitz des Lieferanten zurücksendet, wird der Lieferant nach seiner Wahl die mangelhaften Waren reparieren oder ersetzen oder den Preis der mangelhaften Waren in voller Höhe erstatten.

5.3 Der Lieferant haftet nicht für die Nichterfüllung der Waren der Klausel 5.1 bei folgenden Ereignissen:

5.3.1 der Kunde diese Waren nach der Benachrichtigung gemäß Klausel 5.2 weiter nutzt;

5.3.2 der Defekt darauf zurückzuführen ist, dass der Kunde die mündlichen oder schriftlichen Anweisungen des Lieferanten bezüglich der Lagerung, Inbetriebnahme, Installation, Verwendung und Wartung der Waren nicht befolgt hat;

5.3.3 der Defekt darauf zurückzuführen ist, dass der Lieferant eine vom Kunden gelieferte Zeichnung, einen Entwurf oder eine Spezifikation befolgt hat;

5.3.4 der Kunde ändert oder repariert solche Waren ohne schriftliche Genehmigung des Lieferants;

5.3.5 der Defekt aus irgendwelchen Gründen verursacht wurde, die nicht in Zusammenhang mit dem Lieferanten stehen; oder

5.3.6 die Waren abweichen von den Beschreibungen infolge gemachter Änderungen, um zu versichern, dass die Waren einschlägigen gesetzlichen oder behördlichen Anforderungen entsprechen.

6. Eigentum und Risiko

6.1 Das Risiko für die Waren geht mit Abschluss der Lieferung auf den Kunden über.

6.2 Das Eigentum an den Waren geht erst dann auf den Kunden über, wenn:

6.2.1 Das Eigentum an den Waren geht erst dann auf den Kunden über, wenn der Lieferant die vollständige Zahlung (in Bar oder in verrechneten Geldern) für die Waren und alle anderen Waren, die der Lieferant an den Kunden geliefert hat, erhalten hat; in diesem Fall geht das Eigentum an den Waren zum Zeitpunkt der Zahlung aller dieser Beträge über; und

6.2.2 der Kunde wiederverkauft die Waren, in welchem Fall das Eigentum an der Ware auf den Kunden geht zu der in dem Klausel 6.4 angegebenen Zeit über.

6.3 Bis das Eigentum an den Waren auf den Kunden übergegangen ist, ist der Kunde verpflichtet:

6.3.1 die Waren getrennt von allen anderen Waren im Besitz des Kunden zu lagern, so dass sie leicht als Eigentum des Lieferanten identifizierbar bleiben;

6.3.2 jede Kennzeichnung oder Verpackung, die sich auf die Ware beziehen, nicht zu entfernen, verunstalten oder verschleiert;

6.3.4 die Waren in einem zufriedenstellenden Zustand zu halten und sie gegen alle Risiken zum vollen Preis ab dem Datum der Lieferung zu versichern;

6.3.5 den Lieferanten sofort zu benachrichtigen, wenn er jede der in Klausel 16.5 gelistete Ereignisse unterworfen wird; und

6.3.6 dem Lieferanten die Informationen über die Waren zu geben, die der Lieferant von Zeit zu Zeit verlangt.

6.4 Der Kunde darf die Waren im ordentlichen Geschäftsgang verkaufen oder verwenden (aber nicht andernfalls) vor dem Lieferanten empfängt die Zahlung für die Waren. Jedoch, wenn der Kunde vor diesem Zeitpunkt die Waren verkauft:

6.4.1 Er macht es als Auftraggeber und nicht als Auftragnehmer des Lieferants so; und

6.4.2 Das Eigentum an der Ware soll vom Lieferanten auf den Kunden übergehen, unmittelbar vor dem Wiederverkauf von der Kunde passiert.

6.5 Wenn vor dem Übergang des Eigentums an den Waren auf den Kunden eines der in Klausel 16.5 aufgeführten Ereignisse eintritt, hat der Lieferant unbeschadet aller anderen Rechte und Rechtsmittel das Recht, die Waren zu verkaufen:

6.5.1 das Recht des Kundens die Waren wieder verkaufen zu können, oder die im ordentlichen Geschäftsgang verwenden zu können endet; und

6.5.2 Der Lieferant darf jederzeit

6.5.2.1 erfordern, dass der Kunde alle Waren in ihrem Besitz liefert, die nicht verkauft, oder unwiderruflich eingearbeitet in einem anderen Produkt worden sind; und

6.5.2.2 wenn der Kunde dies nicht unverzüglich tut, die Räumlichkeiten des Kunden oder eines Dritten, in denen die Waren gelagert sind, zu betreten, um sie zurückzuholen.

7. Preise

7.1 Der Preis der Waren ist der in der Bestellung angegebene Preis, oder, falls kein Preis angegeben ist, der in der veröffentlichten Preisliste des Lieferanten angegebene Preis, der zum Zeitpunkt der Lieferung gilt.

7.2 Der Preis der Waren:

7.2.1 enthält keine Mehrwertsteuer (MwSt.), die der Kunde zusätzlich zum geltenden Satz an den Lieferanten zu zahlen hat; und

7.2.2 enthält keine Kosten und Gebühren für die Verpackung, Versicherung und Transport der Waren, die dem Kunden in Rechnung gestellt werden;

7.3 Sofern keine anderen Vereinbarungen getroffen wurden, sind alle versendeten Muster zu bezahlen.

8. Zahlungskonditionen

8.1 Der Lieferant darf den Kunde eine Rechnung für die Waren während der Lieferzeit oder jederzeit nach der Fertigstellung der Lieferung stellen.

8.2 Wurden Zahlungsbedingungen auf Rechnung vereinbart, so hat die Zahlung solcher Rechnungen innerhalb von 30 Tagen nach Rechnungsdatum zu erfolgen, es sei denn, der Lieferant hat schriftlich etwas anderes festgelegt oder in diesen Bedingungen vorgesehen.

8.3 Die dem Kunden eingeräumten Kreditbedingungen können vom Lieferanten jederzeit geändert oder widerrufen werden.

8.4 Wenn der Kunde eine dem Lieferanten aufgrund des Vertrags geschuldete Zahlung nicht bis zum Fälligkeitstermin leistet, hat der Kunde die gesetzlichen Verzugszinsen im Geschäftsverkehr zu zahlen.

8.5 Der Kunde ist verpflichtet, alle im Rahmen des Vertrags fälligen Beträge in voller Höhe ohne Aufrechnung, Gegenforderung, Abzug oder Einbehaltung zu zahlen.

8.6 Im Falle der Rückforderung von Zahlungen haftet der Kunde für alle bei der Rückforderung anfallenden Anwalts- und Gerichtskosten.

9. Retoure

9.1 Wenn aus irgendeinem Grund der Kunde nicht völlig mit der Bestellung zufrieden ist, darf er jeder Artikel oder alle Artikel in der ursprünglichen Verpackung innerhalb 14 Tagen zurücksenden, um eine Erstattung zu erhalten, gemäß der folgenden Bedingungen.

9.2 Der Kunde muss innerhalb 7 Tagen nach Erhalt der Waren der Lieferant schriftlich informieren bezüglich ihrer Absicht, die Waren zurückzusenden.

9.3 Der Kunde muss auf die Rückmeldung des Lieferants per E-Mail warten, bevor sie die Waren zurücksenden. Der Lieferant darf mit dem Kunde korrespondieren, um die Bedingungen der betreffenden Waren in Frage zu diskutieren.

9.4 Der Kunde muss die Waren zu dem Lieferanten durch einen aufgezeichneten Lieferservice (den eine Unterschrift vom Empfänger benötigt).

9.5 Wenn die Abholung der Waren vom Lieferanten durchgeführt wird, muss der Kunde für die Rücksendung bezahlen, es sei denn eine vorherige Zustimmung vereinbart geworden ist.

9.6 Der Lieferant darf keine Retoure gutschreiben oder rückerstatten, die sie in einer unverkäuflichen Bedingung bekommen oder die beim Transit verloren worden sind. Der Kunde muss den ursprünglichen Kassenzettel (aufgezeichneter Lieferservice) behalten, falls der Lieferant den Nachweis der Rücksendung benötigt, beim unwahrscheinlichen Fall, dass das Rücksendepaket von Kunden, den Lieferant nicht erreicht.

9.7 Alle züruckgesandten Artikel müssen in ihrer ursprünglichen Verpackung sein. Wenn der Kunde die Verpackung des Produkts geöffnet hat, oder die Verpackung beschädigt oder die Produkte gekennzeichnet hat, sodass sie nicht wiederverwendet kann, behaltet sich der Lieferant das Recht vor, dem Kunde nur eine teilweise Rückerstattung zu geben. Artikel, die in ein Display geliefert werden, können nur als ein ganzes Display zurückgesendet werden.

9.8 Vorbehaltlich der oben genannten Bedingungen, wenn der Kunde die Waren aufgrund Transit-Schäden zurücksendet, oder denn die falschen Artikel wurden geliefert, oder denn die gelieferten Artikel erheblich von der Produktbeschreibung auf der Webseite abweichen, dann in diesen Fällen hat der Kunde das Recht, eine volle Rückerstattung für die zurückgesandten Produkte zu haben, und die Kosten der Rücksendung werden vom Lieferanten übernommen.

10. Kauf mit Rückgaberecht / Umtausch Politik

Unter keinen Umständen bietet der Lieferant eine ‚Kauf mit Rückgaberecht‘ Politik oder eine Umtausch-Politik an.

11. Stornierung

11.1 Wenn der Kunde eine Bestellung stornieren möchtet, muss der Kunde, den Lieferant so bald wie möglich schriftlich informieren.

11.2 Wenn der Lieferant eine Stornierungsbestätigung vor dem Versand der Waren erhaltet, hat der Kunde das Recht auf eine volle Rückerstattung des Gesamtpreises der Bestellung.

11.3 Wenn der Lieferant eine Stornierungsbestätigung nach dem Versand der Waren erhaltet, darf der Kunde ihre Bestellung nicht mehr stornieren. Jedoch hat der Kunde das Recht, die Waren zur Lieferant gemäß dem Absatzes 9 zurückzusenden.

12. Beendigung

12.1 Ohne Einschränkung seiner sonstigen Rechte oder Rechtsmittel kann der Lieferant diesen Vertrag mit sofortiger Wirkung durch schriftliche Mitteilung an den Kunden kündigen, wenn:

12.1.1 der Kunde eine wesentliche Verletzung einer Vertragsklausel begeht und (falls eine solche Verletzung behebbar ist) diese Verletzung nicht innerhalb von 30 Tagen nach schriftlicher Aufforderung an die Partei behebt:

12.1.2 der Kunde seine Geschäftstätigkeit ganz oder zu einem wesentlichen Teil aussetzt, auszusetzen droht, einstellt oder einzustellen droht; oder

12.1.3 sich die finanzielle Lage des Abnehmers so weit verschlechtert, dass nach Ansicht des Lieferanten die Fähigkeit des Abnehmers zur angemessenen Erfüllung seiner vertraglichen Verpflichtungen gefährdet ist.

12.2 Ohne seine sonstigen Rechte oder Rechtsmittel einzuschränken, kann der Lieferant die vertragsgemäße Lieferung der Waren aussetzen, wenn beim Kunden eines der in den Abschnitten 12.1.1 bis 12.1.3 aufgeführten Ereignisse eintritt oder der Lieferant vernünftigerweise davon ausgeht, dass beim Kunden eines dieser Ereignisse eintritt, oder wenn der Kunde einen nach diesem Vertrag fälligen Betrag nicht zum Fälligkeitstermin bezahlt.

12.3 Ohne Einschränkung seiner sonstigen Rechte oder Rechtsmittel kann der Lieferant den Vertrag mit sofortiger Wirkung durch schriftliche Mitteilung an den Kunden kündigen, wenn der Kunde einen vertraglich geschuldeten Betrag nicht zum Fälligkeitstermin bezahlt.

12.4 Bei Beendigung des Vertrages, gleich aus welchem Grund, ist der Kunde verpflichtet, alle ausstehenden, unbezahlten Rechnungen und Zinsen des Lieferanten unverzüglich an diesen zu zahlen.

12.5 Die Beendigung des Vertrags berührt nicht die Rechte und Rechtsmittel der Parteien, die zum Zeitpunkt der Beendigung entstanden sind, einschließlich des Rechts, Schadenersatz für eine Verletzung dieses Vertrags zu verlangen, die zum Zeitpunkt der Beendigung oder davor bestand.

12.6 Alle Bestimmungen des Vertrags, die ausdrücklich oder stillschweigend dazu bestimmt sind, bei oder nach der Beendigung des Vertrags in Kraft zu treten oder fortzubestehen, bleiben in vollem Umfang in Kraft und wirksam.

13. Reservierung von Waren

Es werden keine Waren für den Käufer reserviert, es sei denn, mit dem Lieferanten wurde vor der Bestellung/Beauftragung etwas anderes vereinbart.

14. Markenzeichen

"Puckator" ist das eingetragene Warenzeichen des Lieferanten in Großbritannien und/oder anderen Ländern.

15. Urheberrecht

Das gesamte Design, die Verpackung, der Text, die Grafiken, die Auswahl und die Anordnung derselben sowie alle Software-Kompilationen, der zugrunde liegende Website-Quellcode, die Software (einschließlich Applets) und alle anderen Materialien sind urheberrechtlich geschützt. und seiner verbundenen Unternehmen oder deren Inhalts- und Technologieanbieter. ALLE RECHTE VORBEHALTEN.

16. Garantie & Haftung

16.1 Der Lieferant haftet gegenüber dem Abnehmer nicht für Minderlieferungen, es sei denn, der Abnehmer meldet dem Lieferanten innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Ware eine Reklamation wegen Minderlieferung;

16.2 Der Lieferant haftet gegenüber dem Kunden nicht für Beschädigung oder Verlust der Waren oder eines Teils davon während des Transports (wenn die Waren durch den eigenen Transport des Lieferanten oder durch einen Spediteur im Auftrag des Lieferanten befördert werden), es sei denn, der Kunde meldet dem Lieferanten einen solchen Anspruch innerhalb von 7 Tagen nach Erhalt der Waren oder 14 Tagen nach dem in der Versandanzeige des Lieferanten angegebenen Versanddatum, je nachdem, welcher Zeitpunkt früher liegt.

16.3 Vorbehaltlich der Klausel 15.5 haftet der Lieferant gegenüber dem Kunden nicht für entgangenen Gewinn, der sich aus oder im Zusammenhang mit dem Vertrag ergibt.

16.4 Der Lieferant haftet dem Kunden gegenüber nicht für Mängel an den Waren, die durch eine Handlung, Unterlassung oder ein Versäumnis des Kunden oder eines Dritten verursacht wurden.

16.5 Nichts in diesen Bedingungen schränkt die Haftung des Lieferanten ein oder schließt sie aus für:

16.5.1 Tod oder Personenschäden, die durch seine Fahrlässigkeit oder die Fahrlässigkeit seiner Mitarbeiter, Vertreter oder Subunternehmer (je nach Fall) verursacht wurden;

16.5.2 Betrug oder betrügerische Täuschung;

16.6 die Gesamthaftung des Lieferanten gegenüber dem Kunden für alle anderen Verluste, die sich aus oder in Verbindung mit dem Vertrag ergeben, sei es aus Vertrag, unerlaubter Handlung (einschließlich Fahrlässigkeit), Verletzung gesetzlicher Pflichten oder anderweitig, darf unter keinen Umständen 100 % des Warenpreises übersteigen.

17. Höhere Gewalt

Keine Partei verstößt gegen diesen Vertrag oder haftet für die Verzögerung oder Nichterfüllung einer ihrer Verpflichtungen aus diesem Vertrag, wenn diese Verzögerung oder Nichterfüllung auf ein Ereignis höherer Gewalt zurückzuführen ist. Dauert die Verzögerung oder Nichterfüllung 2 Monate an, kann die nicht betroffene Partei diesen Vertrag mit einer Frist von 30 Tagen schriftlich kündigen.

18. Rechte Dritter

Der Lieferant übernimmt keine ausdrückliche oder stillschweigende Garantie oder Zusicherung, dass die Waren die Rechte Dritter nicht verletzen, wenn sie in ein Land außerhalb Polens exportiert oder dort verwendet oder weiterverkauft werden. Der Kunde ist allein dafür verantwortlich, zu prüfen, ob die Waren rechtmäßig exportiert, verwendet oder weiterverkauft werden dürfen, und er hat den Lieferanten von allen Verbindlichkeiten, Ansprüchen, Verlusten und Kosten freizustellen, die sich aus einer Verletzung oder angeblichen Verletzung von Rechten Dritter aufgrund einer solchen Exportverwendung oder eines solchen Weiterverkaufs ergeben.

19. Vertraulichkeit & Datenschutz

19.1 Keine Partei darf die vertraulichen Informationen einer anderen Partei zu einem anderen Zweck als zur Ausübung ihrer Rechte und Erfüllung ihrer Pflichten aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung verwenden.

19.2 Jede Partei verpflichtet sich, zu keinem Zeitpunkt vertrauliche Informationen über die Geschäfte, Angelegenheiten, Kunden, Klienten oder Lieferanten der anderen Partei an irgendeine Person weiterzugeben, es sei denn, dies ist gemäß Klausel 19.3 zulässig.

19.3 Jede Partei kann die vertraulichen Informationen der anderen Partei offenlegen:

19.3.1 an ihre Angestellten, leitenden Angestellten, Vertreter oder Berater, die diese Informationen für die Ausübung der Rechte der Partei oder die Erfüllung ihrer Verpflichtungen im Rahmen oder in Verbindung mit dieser Vereinbarung benötigen; und

19.3.2 wie es das Gesetz, ein zuständiges Gericht oder eine Regierungs- oder Aufsichtsbehörde vorschreiben kann.

20. Geltendes Recht

Der Vertrag und alle Streitigkeiten oder Ansprüche, die sich aus oder in Verbindung mit diesen Bedingungen ergeben, unterliegen dem polnischen Recht. Die Parteien schließen das Übereinkommen der Vereinten Nationen über Verträge über den internationalen Warenkauf, das am 11. April 1980 in Wien abgeschlossen wurde, aus.

21. Zuständigkeitsbereich

Jede Partei erklärt sich unwiderruflich damit einverstanden, dass das für die Stadt Breslau (Wrocław) in Polen zuständige ordentliche Gericht die ausschließliche Zuständigkeit für die Beilegung von Streitigkeiten oder Ansprüchen hat, die sich aus oder im Zusammenhang mit diesen Bedingungen oder ihrem Gegenstand oder ihrer Entstehung ergeben.

22. Haftungsausschluss & Sonstiges

22.1 Für jeden Vertrag zwischen dem Kunden und dem Lieferanten gelten ausschließlich diese Bedingungen, unter Ausschluss aller in den Unterlagen des Kunden enthaltenen Bestimmungen. Abweichungen haben nur dann rechtliche Wirkung, wenn sie schriftlich vereinbart und von einem Geschäftsführer des Unternehmens unterzeichnet wurden.

22.2 Die Erteilung eines Auftrags an den Lieferanten gilt als Zustimmung zu diesen Bedingungen, unabhängig davon, ob der Auftrag mündlich oder schriftlich erteilt wird und ob er unterzeichnet ist oder nicht. Jeder Mitarbeiter des Kunden, der dem Lieferanten einen Auftrag erteilt, gilt als voll befugt, diesen Auftrag zu erteilen.

22.3 Der Lieferant gibt keine Garantie oder Gewährleistung für Waren, welcher Art auch immer, und Garantien, ob ausdrücklich oder stillschweigend, werden hiermit ausgeschlossen. Der Lieferant verpflichtet sich, auf Wunsch des Kunden alle angemessenen Ansprüche gegen den Hersteller der Waren im Namen des Kunden zu verfolgen.

22.4 Das Versäumnis oder die Verzögerung einer Partei, ein vertraglich oder gesetzlich vorgesehenes Recht oder Rechtsmittel auszuüben, stellt keinen Verzicht dar.

22.5 Sollte eine Bestimmung oder ein Teil einer Bestimmung des Vertrages unwirksam, rechtswidrig oder undurchführbar sein oder werden, so gilt sie als so weit geändert, wie es für ihre Wirksamkeit erforderlich ist. Ist eine solche Änderung nicht möglich, so gilt die betreffende Bestimmung als gestrichen.

22.6 Alle Mitteilungen oder sonstigen Mitteilungen an eine Partei im Rahmen oder im Zusammenhang mit dem Vertrag bedürfen der Schriftform und sind an den eingetragenen Sitz oder die Hauptniederlassung der Partei oder an eine andere von der Partei schriftlich angegebene Adresse zu richten.

23. Website-Erlaubnisse und Nutzungsbedingungen

23.1 Es wird die Erlaubnis erteilt, Teile der Websites des Lieferanten elektronisch zu kopieren und auszudrucken, und zwar ausschließlich zu dem Zweck, eine Bestellung beim Lieferanten aufzugeben oder als Einkaufsressource zu verwenden.

23.2 Jegliche Verwendung der oben genannten oder im Abschnitt über das Urheberrecht aufgeführten Informationen, einschließlich der Vervielfältigung zu anderen als den oben genannten Zwecken, der Modifizierung, des Vertriebs oder der Wiederveröffentlichung, ist ohne die vorherige schriftliche Genehmigung des Lieferanten strengstens untersagt.

23.3 Soweit gesetzlich zulässig, stellt der Lieferant seine Website und ihre Inhalte ohne Mängelgewähr zur Verfügung und gibt keine Zusicherungen oder Gewährleistungen jeglicher Art, weder ausdrücklich noch stillschweigend, in Bezug auf diese Website oder die Informationen, Inhalte, Materialien oder Produkte, die auf dieser Website enthalten sind, einschließlich, aber nicht beschränkt auf, Gewährleistungen der Marktgängigkeit und Eignung für einen bestimmten Zweck. Darüber hinaus übernimmt der Lieferant keine Gewähr dafür, dass die über diese Website zugänglichen Informationen richtig, vollständig oder aktuell sind. Preis- und Verfügbarkeitsinformationen können ohne vorherige Ankündigung geändert werden.

23.4 Sofern nicht ausdrücklich auf dieser Website angegeben, haften weder der Lieferant noch seine verbundenen Unternehmen, Direktoren, Angestellten oder sonstigen Vertreter im größtmöglichen gesetzlich zulässigen Umfang für Schäden, die sich aus oder im Zusammenhang mit der Nutzung dieser Website oder der auf dieser Website enthaltenen Informationen, Inhalte, Materialien oder Produkte ergeben. Es handelt sich um eine umfassende Haftungsbeschränkung, die für alle Schäden jeglicher Art gilt, einschließlich (ohne Einschränkung) Schadenersatz, direkte, indirekte oder Folgeschäden, Verlust von Daten, Einkommen oder Profit, Verlust oder Beschädigung von Eigentum und Ansprüche Dritter. Um Zweifel auszuschließen, beschränkt der Lieferant seine Haftung für Tod oder Körperverletzung nur insoweit, als sie auf Fahrlässigkeit des Lieferanten, seiner verbundenen Unternehmen, Direktoren, Mitarbeiter oder sonstigen Vertreter zurückzuführen ist.

Copyright © 2000 - 2022 Puckator EDC Sp. z o.o. Ul. Graniczna 8AA, 54-610, Breslau. Reg No: 389391683 - Numer NIP: PL8943170010